English (United Kingdom)Deutsch (DE-CH-AT)
Die Herstellung

Trocknen

Trocknen bedeutet das Wasser in einem flüssigen Produkt – in unserem Fall Milch – entfernt wird, so dass das Endprodukt eine trocken Form annimmt. Der Wassergehalt von Milchpulver beträgt lediglich 1.5 bis 5% und verhindert dadurch das Wachstum von Bakterien. Das Trocknen verlängert die Haltbarkeit von Milch und reduziert gleichzeitig das Gewicht und Volumen. Dies führt zu Kosteneinsparungen bei Transport und Lagerung.

Kommerzielle Methoden der Trocknung basieren auf heute auf einer kontrollierten Wärmezufuhr. Das enthaltene Wasser entweicht als Wasserdampf. Zurück bleibt ein trockenes Endprodukt – das Milchpulver. An unseren Standorten bedienen wir uns dazu zweier unterschiedlicher Methoden: WALZENTROCKNUNG und SPRÜHTROCKNUNG.

Butterung

Butter wurde ursprünglich auf den Höfen für den Eigenbedarf hergestellt. Dort benutzte man von Hand betriebene Butterfässer. Nach der Butterung und dem Entleeren der Buttermilch wurden die Butterkörner gesammelt und manuell weiterverarbeitet, bis die benötigte Trockenstufe sowie Struktur erreicht wurden.

Die industrielle Butterfertigung beinhaltet deutlich mehr Prozesse. Klassische Butterfässer werden auch heute noch für gewissen Chargenfertigungen benutzt, müssen jedoch immer öfter den modernen kontinuierlichen Butterfertigern weichen.

 
bestmilk4.jpg